OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     17.04.24 19:36l 35 Lines 1415 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : HY4FFLB0X_1K
Read: FFL0EV GAST
Subj: Intruder Monitoring
Path: FFLB0X
Sent: 240417/1736z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

Intruder Monitoring
Wer hat diese Stationen gehört?

Das Referat Intruder Monitoring braucht eure Mithilfe: Uns wurde von 
einem OM, welcher Skimmer und Clusternodes betreibt, gemeldet, das in 
jüngster Zeit neben verschiedenen Fehldecodierungen wie O75CLA = AO75CL 
oder bekannten Illegalen wie D1DX (Ostukraine) auch Rufzeichen wie 
DE39HKM/M, DEØNBK, hauptsächlich DE39HKM, in verschiedenen Modi über 
das Reverse Beacon Network (RBN) auftauchen, siehe: reversebeacon.net/
main.php (geht auch mit DE* oder HE*)

Um zu klären ob es sich dabei auch um Missbrauch von DE-Rufzeichen 
(ähnliches sieht man mit HE-Präfix) handelt, also Intrudern, würden 
wir gern wissen ob diese auch wirklich gehört wurden. Insbesondere bei 
CW sollte es ja möglich sein einen eigenen Vergleich anzustellen. Es 
geht hierbei um FT8/FT4- und CW-Spots. Wir beobachten das ganze nun 
auch verstärkt, würden uns aber über entsprechende Meldungen von 
Fehldecodierungen mit Präfixen aus DL (inkl. DE) freuen. Bitte sendet 
diese möglichst mit Frequenzangabe, Uhrzeit in UTC, Audio oder I/Q-
Aufzeichnung usw. an bandwacht(at)darc.de. Keine QSOs mit diesen 
Stationen führen, da dies nicht erlaubt ist.

Harald Geier, DL9NDW
Leiter Referat Intruder Monitoring im DARC

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 18.05.2024 05:44:09lZurueck Nach oben