OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     28.03.24 16:00l 254 Lines 13531 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : SY3FFLB0X_19
Read: FFL0EV GAST DHH841
Subj: Deutschland-Rundspruch 13/2024
Path: FFLB0X
Sent: 240328/1400z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 13/2024, 13. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 28. Maerz 2024, 17:30 UTC. Die aktuelle Audiofassung gibt es
auch als RSS-Feed unter
https://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch und als
mp3 unter https://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3. Die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 13 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 13. Kalenderwoche 2024. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

– Hamvention kuert Preistraeger des Jahres 2024
– Private Lerngruppe fuer Klasse N gegruendet
– INTERMAR-Morgennetz ab Zeitumstellung taeglich um 08:00 UTC
– 6. FUNK.TAG in der Messe Kassel
– Internationaler Marconi-Tag am 27. April
– Aktuelle Conteste
und
– Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Hamvention kuert Preistraeger des Jahres 2024
---------------------------------------------
Drei prominente US-amerikanische Funkamateure und ein internationaler Club
werden waehrend der US-Amateurfunkmesse Hamvention fuer ihre Leistungen und
Beitraege zum Amateurfunk geehrt. Ihre Namen wurden in einer Pressemitteilung
vom Vorsitzenden des Hamvention Award Komitees Michael Kalter, W8CI,
bekanntgegeben.
Der Preis fuer besondere Leistungen geht an den Top-Contester, QRP-Operator
und
Amateurfunkausbilder Anthony Luscre, K8ZT. Der Funkamateur aus Ohio hat sein
Fachwissen mit unzaehligen anderen Funkamateuren geteilt und zahlreiche
Workshops an der Contest University, der QSO Today Expo und auf der Dayton
Hamvention selbst geleitet. Zu seinen Erfolgen zaehlen zahlreiche erste
Plaetze
auf Welt- und US-Ebene bei den CQ Worldwide SSB und CW QRP Wettbewerben.
Der Autor des ARRL-Lizenzhandbuchs, Ward Silver, N0AX, wird mit dem Technical
Achievement Award ausgezeichnet. Der gelernte Elektroingenieur war leitender
Redakteur des ARRL-Handbuchs und des -Antennenbuchs und hat zahlreiche
Studienfuehrer geschrieben. Ward, der zweimal mit dem Bill Orr Technical
Writing Award ausgezeichnet wurde, hat seine langjaehrige monatliche Kolumne,
die einst in der Zeitschrift QST erschien, nun in Buchform veroeffentlicht.
Ward ist Mitbegruender der World Radiosport Team Championship (WRTC) und wurde
2015 in die CQ Contest Hall of Fame aufgenommen.
Edward Engleman, KG8CX, aus Michigan ist Daytons Amateur des Jahres. Als
Mitbegruender des Young Amateurs Communications Ham Team, kurz YACHT, ist Ed
ein starker Fuersprecher fuer die Jugend im Amateurfunk. Mit seinem
Hintergrund
in der oeffentlichen Schulbildung hat Ed jungen Funkamateuren geholfen, sich
bei Veranstaltungen wie der HamCation (Florida) und der Hamvention (Ohio)
anderen Jugendlichen zu praesentieren. In der Pressemitteilung heisst es: äEd
ist stolz darauf, Teil der Zukunft des Amateurfunks zu sein, indem er sein
Interesse am Amateurfunk weitergibt und die naechste Generation von
Funkamateuren foerdert.“
Die Young Ladies' Radio League (YLRL) wurde zum Club des Jahres gewaehlt. Die
Ehrung erfolgt anlaesslich des 85-jaehrigen Bestehens dieser internationalen
Gruppe, die Freundschaften pflegt, Neueinsteigern hilft und Wettbewerbe
organisiert. Die Gruppe hat auch in Notfaellen Hilfe geleistet.
Die Hamvention findet vom 17. bis 19. Mai in Xenia, Ohio, in den USA statt.
Neben der Tokyo Hamfair in Japan und der HAM RADIO in Friedrichshafen ist sie
eine der drei grossen Amateurfunkveranstaltungen im Jahr. Darueber berichtet
Mark Abramowicz, N3TV, in der Amateur Radio Newsline.

Private Lerngruppe fuer Klasse N gegruendet
-------------------------------------------
Unter dem Motto: äUnser Wissen, Dein Erfolg“ wurde im Maerz eine bundesweite
private Lerngruppe fuer den Erwerb der Amateurfunkklasse N ins Leben gerufen.
Dieses Projekt wird von einer kleinen Gruppe ehrenamtlicher Funkamateure des
DARC unterstuetzt, um den Teilnehmern im Selbststudium das Lernen zu
erleichtern und um offene Fragen zu gewissen Themenbereichen zu beantworten.
Neben einer eigenen Mediathek wurde in dem Projekt auch die Anbindung an die
DARC-eigene Lernplattform 50ohm.de vorgenommen. Auf diese Weise koennen die
Teilnehmer sich zusaetzlich auf dieser neuen Plattform untereinander beim
Lernen unterstuetzen und ihr eigenes Wissen vertiefen. äDie ersten Reaktionen
auf dieses Projekt waren durchweg positiv. Es bleibt zu hoffen, dass dieses
Projekt in Zukunft noch weitere Interessenten und Teilnehmer in diese Gruppe
traegt. Als ich damals im Selbststudium fuer meine Amateurfunkgenehmigung
gelernt habe, haette ich mir eine derartige Plattform gewuenscht“, berichtet
Michael Vollmers, DO3BIG, von der Lerngruppe. äDenn nicht immer lassen sich
berufliche Verpflichtungen, zum Beispiel im Schichtdienst mit den Kursen der
Ortsverbaende, verbinden. Aus diesen Hintergrund habe ich mich dazu
entschlossen die Luecke zwischen den OV-Kursen und dem Online-Angebot zu
schliessen“, so DO3BIG weiter. Die Lerngruppe ist auch auf der Webseite des
AJW-Referates zu finden [1]. Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten
Interessenten per E-Mail [2].

INTERMAR-Morgennetz ab Zeitumstellung taeglich um 08:00 UTC
-----------------------------------------------------------
Um den sich saisonal aendernden Ausbreitungsbedingungen Rechnung zu tragen,
aendert sich ab der Zeitumstellung am 31. Maerz der Beginn des taeglichen
INTERMAR-Morgennetzes auf 08:00 UTC. Das Netz beginnt wie bisher ueber die
Clubstation DK0MC zunaechst auf 14 313 kHz und wird anschliessend ueber die
Clubstation DL0IMA in der TG9101 des DMR-BrandMeister-Netzes sowie in der
ECHOLINK-Konferenz *INTERMAR* – Knotennummer 386970 – fortgesetzt. Das
taegliche INTERMAR-Abendnetz beginnt unveraendert um 16:30 UTC. Weitere
Informationen zum Verein INTERMAR Amateur-Seefunk e.V. und zu den
Moeglichkeiten, den Netzen zu folgen, finden sich im Internet [3].

6. FUNK.TAG in der Messe Kassel
-------------------------------
Am 27. April findet der 6. FUNK.TAG in der Messe Kassel statt. OEffnungszeit
fuer Besucher ist von 9 bis 16 Uhr. Den Messebesuchern vor Ort bietet sich ein
umfangreiches Programm. In den Messehallen 1 und 2 laedt der grosse Flohmarkt
zum Stoebern ein. Mitgebrachte oder vor Ort gekaufte Geraete koennen am
Messplatz auf Funktion geprueft werden. Weiterhin gibt es eine Beteiligung
zahlreicher Haendler und ideeller Aussteller. In vier Vortragsraeumen werden
Fachvortraege, Workshops und Treffen angeboten. Dazwischen bietet sich
allseits
Gelegenheit, um mit anderen Besuchern ins Gespraech zu kommen. Umfangreiche
Informationen zur Veranstaltung wurden bereits in der Aprilausgabe der CQ DL
veroeffentlicht und sind auch auf der DARC-Webseite zu finden [4].

Internationaler Marconi-Tag am 27. April
----------------------------------------
Dieses Jahr faellt der Internationale Marconi-Tag (IMD) auf den 27. April. Der
italienische Erfinder und Elektroingenieur Guglielmo Giovanni Maria Marconi
wurde am 25. April 1874 vor 150 Jahren geboren. Ihm wird die Erfindung des
Funktelegrafiesystems und die erste drahtlose UEbertragung ueber das offene
Meer zugeschrieben. Der IMD wurde zu Ehren Marconis ins Leben gerufen und wird
jaehrlich vom Cornish Radio Amateur Club, GX4CRC, veranstaltet. Die
24-stuendige Veranstaltung findet von 00:00 UTC bis 23:59 UTC statt, und eine
Anmeldung ist erforderlich. Teilnehmer koennen sich auf der
Registrierungsseite
von GX4CRC anmelden [5]. Darueber berichtet der US-amerikanische
Amateurfunkverband ARRL.

Aktuelle Conteste
-----------------
30. Maerz: Baden-Wuerttemberg Aktivitaet
30. bis 31. Maerz: CQ World-Wide WPX Contest
1. April: DTC Deutschland Contest und DARC Ostercontest
6. bis 7. April: DARC UKW Fruehlingswettbewerb, EA RTTY Contest und SP DX
Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contest-Termintabelle in der CQ DL 3/24 auf S. 68 und 4/24
auf S. 66.

Der Funkwetterbericht vom 26. Maerz, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
-------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 19. bis 26. Maerz: Die Sonne praesentierte zum
Fruehlingsanfang alles, was unsere Vorstellungen von einem
Sonnenfleckenmaximum
bestaerkte. Die seit einer Woche aktive Sonnenfleckenregion 3614 triggerte am
23. Maerz einen langen X1,1-Flare. Parallel der sich noerdlich des
Sonnenaequators bewegenden Region 3614 zog suedlich davon die Region 3615 ihre
Bahn. Sie ist fuer 29 M-Flares innerhalb einer Woche verantwortlich, davon
allein 17 am 23. Maerz [6]. Einer davon war fast zeitgleich mit dem
X1,1-Flare.
Die ins All geschleuderte Plasmawolke enthielt auch hoch energetische
Protonen.
Der S2-Protonensturm sorgte vom 23. Maerz bis zum spaeten 25. Maerz fuer hohe
Daempfung der ueber die Polarkappen verlaufenden Funkwege. Der solare
Fluxindex
erreichte 211 Einheiten [7]. Wir mussten vom 21. Maerz bis zum 24. Maerz mit
vier geomagnetischen Stuermen leben. Am 24. Maerz kam es dick, denn der
geomagnetische Index stieg nachmittags zwischen 15:00 UTC und 18:00 UTC auf K
=
8. Es war leider noch zu hell, um Nordlicht zu sehen, das ueber Deutschland
bereits in der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag beobachtet werden konnte. Kurz
bevor die Radioaurora startete, gab es auf 6 m eine lange TEP-OEffnung nach
Afrika. TZ4AM war aus ganz Europa zu arbeiten.
Die Radioaurora hatten viele Funkamateure erwartet, denn auf den Baendern 6 m
und 2 m fand reger Funkbetrieb statt. DL1VDL hatte das Magnetometer der
Funkwetterbake DK0WCY auf dem Monitor, als es losging, und freute sich ueber
30
Aurora QSOs [8]. Selbst Stationen aus suedlicheren Teilen Europas, wie S59A
oder OE6NZM, waren aus Dresden mit RST 59A zu arbeiten. Die Kurzwellenbaender
waren von den geomagnetischen Stoerungen auch beeintraechtigt. Dennoch
herrschten in der Stoerungsphase am Samstagabend auf 40 m angehobene
DX-Bedingungen nach Nordamerika. Alle oberen Baender waren eingeschraenkt
nutzbar, denn die MuF2 fuer 3000 km Skip rutschte mittags bis auf etwa 20 MHz
ab.

Vorhersage bis 2. April:
Eine kompakte Zusammenfassung des Aurora-Funkgeschehens auf den Baendern ueber
30 MHz verfasste DF2ZC [9].
Seit dem 26. Maerz sind die geomagnetischen Stoerungen weitgehend abgeklungen.
Die Wahrscheinlichkeit fuer M-Flares liegt heute noch bei 85 Prozent, fuer
X-Flares bei 25 Prozent.
Laut NASA sinkt der solare Fluxindex auf etwa 180 Einheiten. Das ist immer
noch
sehr gut fuer die OEffnung aller oberen Kurzwellenbaender. Es bleibt
abzuwarten, welche Osterueberraschungen das Erdmagnetfeld bereitet. Die NASA
berichtet, dass historischen Aufzeichnungen zufolge geomagnetische Stoerungen
im Fruehling und Herbst fast doppelt so wahrscheinlich sind wie im Winter und
Sommer. Dazu traegt der äRussell-McPherron-Effekt“ bei, wonach um die
Tag-und-Nacht-Gleiche im geomagnetischen Feld Risse entstehen, durch die der
Sonnenwind leichter koppeln kann [10].
Frohe Ostern wuenscht euch allen DL1VDL.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:29; Melbourne/Ostaustralien 20:28;
Perth/Westaustralien 22:24; Singapur/Republik Singapur 23:06; Anchorage/Alaska
15:36; Johannesburg/Suedafrika 04:14; Tokio/Japan 20:35; Honolulu/Hawaii
16:28;
San Francisco/Kalifornien 14:03; Port Stanley/Falklandinseln 10:10;
Berlin/Deutschland 04:53.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 23:15; San Francisco/Kalifornien
02:28;
Sao Paulo/Brasilien 21:10; Port Stanley/Falklandinseln 21:54; Honolulu/Hawaii
04:44; Anchorage/Alaska 04:29; Johannesburg/Suedafrika 16:11;
Melbourne/Ostaustralien 08:22; Auckland/Neuseeland 06:23; Berlin/Deutschland
17:31.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch – mit bundesweiter Relevanz – schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite,
in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. UEber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie hierfuer Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
 [1] https://www.darc.de/der-club/referate/ajw/ausbildung/#c57511
 [2] do3big@darc.de
 [3] http://intermar-ev.org
 [4] https://www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/#c35435
 [5] https://gx4crc.com/imd/imd-registration/
 [6] www.solarham.com
 [7] https://solen.info/solar/indices.html
 [8] http://www.dk0wcy.de/magnetogram/
 [9] https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/Starker_
     Magnetsturm_und_Radio-Aurora_am_25.3._moeglich.html
[10] https://www.fr.de/wissen/polarlichter-nordlichter-aurora-
     borealis-fruehlingsanfang-aequinoktium-tag-nacht-gleiche-
     sonnensturm-91428020.html
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet Radio uebernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 18.05.2024 19:17:26lZurueck Nach oben