OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     04.03.24 19:13l 44 Lines 2253 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : 4Y3FFLB0X_1P
Read: FFL0EV GAST DHH841
Subj: MH370 – Suche wird möglicherweise fortgesetzt
Path: FFLB0X
Sent: 240304/1713z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

Seit 10 Jahren vermisstes Flugzeug
MH370 – Suche wird möglicherweise fortgesetzt

Die Suche nach dem vermissten Flugzeug von Flug MH370 wird möglicherweise 
noch einmal fortgesetzt. Am 8. März vor 10 Jahren verschwand die Boeing 
777-200ER auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking vom Radar. An Bord 
waren 227 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder. Das australische TV-
Format "60 Minutes Australia" meldet nun, die malaysische Regierung 
könnte ihre Pläne zur Suche nach dem vermissten Malaysia Airlines Flugzeug 
erneuern.

Zuvor hatte das US-Technologieunternehmen Ocean Infinity eine Suche nach 
dem Motto "kein Fund, keine Kosten" vorgeschlagen. Ocean Infinity plant, 
den Meeresboden erneut abzusuchen und dabei das Gebiet um die erste Suche 
aus dem Jahr 2018 zu erweitern. Im Vergleich zu damals haben sich neue 
Hinweise herauskristallisiert, die tatsächlich zur Absturzstelle führen 
könnten. Der ehemalige US-Luftfahrtingenieur Richard Godfrey rekonstru-
ierte anhand von historischen WSPR-Signalen der Funkamateure eine mögliche 
Flugroute, die abweichend vom geplanten Flugpfad nicht nach China, sondern 
offenbar in den indischen Ozean führte und dort in den Unweiten des Meeres 
ihr tragisches Ende fand. Godfrey hat seine Fallstudien auf 
https://www.mh370search.com veröffentlicht. 60 Minutes Australia zitierte 
den malaysischen Verkehrsminister Anthony Loke, wonach er zunächst die 
Genehmigung seiner Regierung einholen müsse, um die Suche wieder 
aufzunehmen. Das TV-Format veröffentlichte kürzlich ein Update zur Suche 
unter dem Titel "MH370 mystery continues: Will the doomed plane ever 
found?" unter https://www.youtube.com/watch?v=5y4OqwBLzog. Über die 
Recherchen Godfreys, WSPR zu nutzen, erschien vor zwei Jahren auf 60 
Minutes Australia der Beitrag "Finding MH370: New Breakthrough could 
finally solve missing flight mystery" unter https://www.youtube.com/
watch?v=Jq-d4Kl8Xh4. Die Kernaussagen letzteren Beitrags (auf Deutsch) 
sind im Artikel "Führen WSPR-Signale zur Absturzstelle von MH370?" in 
CQ DL 4/22, S. 49 zusammengefasst und zitiert.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 18.05.2024 06:25:06lZurueck Nach oben